Rhizomteilung bei einer Musa basjoo

Die Nachfrage nach Pflanzen der Art Musa basjoo ist wegen ihrer Kältetoleranz gross. In den letzten Jahren habe ich etliche Kindel von meiner ursprünglichen Musa basjoo  abgetrennt und an Liebhaber und Hobbygärtner weitergegeben. Seit der dauerhaften Auspflanzung meiner Musa basjoo ist das aber nicht mehr ganz so einfach, denn die Scheinstämme im Horst stehen sehr dicht beieinander und beim Freilegen der Stämme würde ich das Wurzelwerk vermutlich stark beschädigen.

Über einen befreundeten Gärtner habe ich nun wieder einige Jungpflanzen in Töpfen besorgt. Beim Umtopfen habe ich zum ersten Mal nicht bloss ein Kindel abgetrennt, sondern ein Rhizom in zwei Teile geteilt und die beiden Pflanzen in separate Töpfe gepflanzt. Die relativ grosse Schnittstelle habe ich vor dem Eintopfen mit Holzkohlepulver behandelt, ,wie ich es auch bei der Abtrennung eines Kindels mache. Mit Spannung und Neugier verfolge ich nun die weitere Entwicklung der beiden Pflanzen.

  

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *